Während Corona den Teppich reinigen lassen?

Aufgrund des exponentiellen Wachstums der Infektionszahlen in Bezug auf das Coronaviurs haben sich Bund und Länder auf einen Lockdown geeinigt. Damit einhergeht geht die Schließung einer Vielzahl an Unternehmen, wie beispielsweise Baumärkte und Friseure. Doch Reinigungen, wie etwa eine Teppichreinigung in Berlin, dürfen derzeit noch öffnen. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob es in Coronazeiten ratsam ist, einen Teppich reinigen zu lassen?

Reinigungen sind geöffnet

Einer Teppichreinigung, als Beispiel, ist es somit im Moment auch während Corona erlaubt, den Betrieb offen zu halten. Allerdings unterstehen derartige Unternehmen, wie ebenfalls andere Firmen, den diversen Vorschriften, die Bund und Länder ansetzen. So ist zum Beispiel lediglich eine begrenzte Anzahl an Kunden pro Quadratmeter erlaubt, es muss Abstand gewahrt werden und es sind die diversen, weiteren Hygieneregeln einzuhalten. Dementsprechend ist es somit durchaus möglich, einen oder mehrere Teppiche in die Reinigung zu geben. Alternativ kann auch ein Abholservice genutzt werden. Die meisten Reinigungen bieten dies an.

Teppichreinigung während Corona: Vor- und Nachteile

Bei der Überlegung, ob Sie Ihre Teppiche im Moment in die Reinigung bringen sollten, ist es aus gesundheitlichen Gründen ratsam, die jeweiligen Vor- und Nachteile zu beachten. Nachteilig ist zum Beispiel, dass Sie mit jedem Gang außerhalb Ihrer eigenen vier Wände, bei dem Sie mit anderen Personen in Kontakt kommen, sich der Gefahr der Coronavirus-Ansteckung aussetzen. Jedoch bieten Teppichreinigungsfirmen einen Abholservice an. Selbstverständlich trägt der Mitarbeiter der Teppichreinigungsfirma einen Mund-und-Nasenschutz und hält sich an die AHA-Regeln, um das Ansteckungsrisiko für Sie und die Mitarbeiter möglichst gering zu halten.

Teppichreinigung während Corona: es gibt auch gesundheitliche Vorteile

Neben den negativen Aspekten gibt es jedoch positive Punkte, die Sie nicht außer Acht lassen sollten. So bieten Ihnen die geöffneten Reinigungen die Möglichkeit, Ihre Teppiche auch während Corona von Staub, Flecken und weiteren Verschmutzungen professionell reinigen zu lassen. Das ist jedoch nicht nur aus optischen Gründen sinnvoll, sondern ebenfalls aus gesundheitlichen, da sich in einem Teppich beispielsweise gerne Hausstaubmilben ansammeln, was vor allem für Allergiker eine hohe Belastung darstellt. Doch auch ohne eine derartige Allergie kann ein verschmutzter Teppich zum Beispiel für einen muffigen Geruch sorgen und/oder gesundheitliche Beschwerden hervorrufen, sodass eine Reinigung vonnöten ist.

Fazit

Ob Sie während Corona beispielsweise eine Teppichreinigung in Berlin aufsuchen oder nicht, machen Sie somit am besten vom Zustand Ihres Teppichs abhängig. Befinden sich auf dem Teppich beispielsweise lediglich ein oder zwei kleinere Flecken, dann ist es sicherlich möglich, mit der Reinigung noch abzuwarten. Leiden Sie jedoch gesundheitlich unter der Verunreinigung Ihres Teppichs oder der Teppich ist bereits etwas verdreckter, dann ist ein Gang zur Reinigung sicherlich trotz Corona empfehlenswert.